Die Regeln

Für die Radtour Diekirch-Valkenswaard gilt ein Reglement der Teilnahme. Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie von diesen Regeln Kenntnis genommen haben und danach handeln.

Das Reglement lautet:

Sie nehmen teil an einer Fahrradtour und nicht an einem Radrennen. Vermeide also alles, was diese Tour zu einem Wettbewerb machen könnte.

Es werden während der Radtour einige Kontrollen (Scans) durchgeführt mit einem zur Verfügung gestelltem Pass. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet seinen Pass persönlich beim Start und den Kontrollposten registrieren zu lassen bei der dort anwesenden Scanapparatur. Die Kontrollposten sind deutlich erkennbar. Beim Finish in Valkenswaard wird kontrolliert, ob alle Scans ausgeführt wurden; Vollständigkeit (= 6 Scans) berechtigt zur Wim Kemps-Trophäe.

Die Organisation akzeptiert keine Pässe, die durch Begleiter angeboten werden; andere Pässe, als die durch die Organisation von Diekirch-Valkenswaard ausgegebenen werden blockiert und sind ungültig.

Teilnehmer an Diekirch-Valkenswaard erhalten bei Zurücktreten von der Anmeldung vor oder spätestens am 15. Juli diesen Jahres 10,- € ihrer gezahlten Anmeldegebühr zurück; für Busanmeldungen gilt Rücktritt vor oder spätestens am 15. Juli 15,- € retour. Danach ist in beiden Fällen keine Rückerstattung der Anmeldegebühr mehr möglich.

Der Vorstand der Stiftung “Wieleraktiviteiten Wim Kemps” hat aufgrund dringender Empfehlung von medizinischen Spezialisten ein Mindestalter von 16 Jahren zur Teilnahme festgelegt. Jüngere Teilnehmer werden darauf aufmerksam gemacht; das Verändern des Geburtsdatums (zu höherem Alter) ist auf eigenes Risiko.

Die Stiftung “Wieleraktiviteiten Wim Kemps” kann nicht haftbar gemacht werden für einen Vorfall, ungeachtet welcher Art. Teilnahme geschieht vollständig auf eigenes Risiko und Verantwortung.

Das vor, neben oder hinter den Teilnehmern Fahren von Folgewagen mit beinahe derselben Geschwindigkeit als die der Teilnehmer, ist gemäß verschiedener Verkehrsregeln strengstens verboten. Sie sollten davon ausgehen, dass die Polizei hierauf sehr streng kontrolliert.

Jeder Teilnehmer muss die lokalen Verkehrsregeln genau befolgen.

Ab 2014 ist es in Belgien Pflicht, die durch die Organisation zur Verfügung gestellten Rückennummern (= Nummer bei der Anmeldung) – sichtbar – zu tragen. Teilnehmer an Diekirch-Valkenswaard fahren deshalb auch seit 2014 zwingend mit Rückennummern.

Der Start der Fahrradtour findet statt zwischen 7.00 und 7.30 Uhr. Der Startplatz ist die Stadt Diekirch (Luxemburg) beim Centre Sportif an der Rue Joseph Merten. Es darf nicht eher als 7.00 Uhr gestartet werden; tun Sie das trotzdem, fahren Sie außerhalb der Regeln dieser Tour und Organisation!

Bei Nichteinhaltung der Regeln, oder beim Nichteinhalten der Anweisungen der Mitglieder der Organisation, wird der Teilnehmer ausgeschlossen von (weiterer) Teilnahme.

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet um „fahrradfahrend aus eigener Kraft“ an der Tour teil zu nehmen; Hilfsmittel und/oder Antrieb ungeachtet welcher Art sind nicht zugelassen.

Jeder Teilnehmer der die Radtour innerhalb von 12 Stunden (das heißt spätestens um 20.00 Uhr in Valkenswaard gescannt hat) abschließt gemäß der genannten Regeln, empfängt die Wim Kemps Trophäe.

Während der Tour kann man (zeitlich begrenzt) platznehmen im Besenwagen; ebenso wie der Transport des Fahrrades im Besenwagen, ist dies auf eigenes Risiko des Teilnehmers.

Teilnehmer, die den Bustransport nach Diekirch nutzen, und während der Fahrt ausfallen, werden innerhalb der gesetzten Zeiten (bis 20.00 Uhr) inklusive Fahrrad nach Valkenswaard (zurück) gebracht.

Alle übrigen Teilnehmer (Nicht-Bus) werden zum erstfolgenden (Kontroll)Posten gebracht, von wo aus sie selbst Transport nach Hause bzw. nach Valkenswaard regeln müssen.

In Angelegenheiten, die in diesem Reglement nicht vorgesehen sind, sind die Anweisungen der Mitglieder der Organisation bindend.